Projekte

Laufende Projekte mit Kindern und Jugendlichen

2018 / 2019

TIPI / Mobile Theatertherapie für Kinder in brandenburgischen Frauenhäusern

Pilotprojekt August 2018 - Februar 2019 / derzeit in der Auswertung

Das Projekt Tipi ist eine Kooperation des Netzwerkes der brandenburgischen Frauenhäuser e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Theatertherapie e.V. Gefördert wird es durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg.

 

Tipi bietet seit August 2018 bundesweit erstmalig mobile Theatertherapie für Kinder in den brandenburgischen Frauenhäusern an. Kinder mit Gewalterfahrungen durchleben oft schwer belastende Ereignisse, die eine Traumatisierung zufolge haben können. Mit diesem Angebot soll den Kindern ein sicherer Raum und Stabilisierung im neuen Umfeld geboten werden. Die Theatertherapie ist eine handlungs- und ressourcenorientierte Therapieform, die sich künstlerischer Ausdrucksformen bedient, um Menschen das Erleben und Entwickeln neuer Handlungsoptionen und Bewältigungsstrategien zu ermöglichen. 

"Tigergruppe" -  Therapiegruppen für Kinder mit und ohne traumatisierende Erfahrungen an zwei Neuköllner Grundschulen

Gesundheitsamt Neukölln, Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst

seit August 2017 / laufend

Das 'TIGER-Projekt' verbindet pädagogische und therapeutische Ansätze und bedient sich überwiegend theaterpädagogischer und -therapeutischer Verfahren. Körperbetonte Gestaltung und künstlerische Angebote treffen auf die Bewegungsfreude der Kinder und unterstützen sie in ihrer Ausdrucksfähigkeit. Es entsteht ein sicherer Möglichkeitsraum, in dem die Kinder mit ihren Schwierigkeiten angenommen werden und der ihnen hilft, ihre Stärken zu entdecken und auszuprobieren. 

 

Ziel ist es, diese Kinder in ihrem kreativen Potentiel zu erreichen, ihnen zu helfen, wieder spielen zu lernen. Spielerisch stellen sie ihre Lebenswelt nach oder korrigieren sie (bauen sich z.B. Häuser), finden neue Lösungen, erleben sich als selbstwirksam. Auch aggressive Impulse werden willkommen geheißen und in geregeltere Bahnen gelenkt (Raufen nach Regeln, Spiel mit Batakas). 

Projekt: EUROPA 

Mit Steffen (Shorty) Scheumann in Kooperation mit dem Kanaltheater 

gefördert von TTMS / Tanz und Theater macht stark

Herbst 2018

Ein Projekt zum Thema'EUROPA!?!' Welche Bedeutung hat Europa für Jugendliche in einer Zeit, in der von der ‚Festung Europa’ gesprochen wird oder in der Länder wie Großbritanien einen Ausstieg aus der europäischen Gemeinschaft planen. Was bedeutet das für sie, Teil von einem WIR, der europäischen Bürger zu sein? Wie fühlen sich die Europäer_innen, wie die Nicht-Europäer_innen unter den Jugendlichen? Wie gehen sie mit diesen Gefühlen und miteinander um.? 

 

In den vergangenen Wochen haben wir uns dazu mit dem "Manifests von Robert Menasse und Ulrike Guerrot" beschäftigt, die Europahymne ‚Ode an die Freude’ aus Beethovens 9ter Sinfonie gehört und gesungen und die griechischen Sage „Europa“chorisch gesprochen und performt. Abschluß bildete ein sagenhaftes EUROPA Fest... 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spielraum